Damit Patienten*innen den richtigen Weg finden

Berlin, 23.06.2022

Nachdem Ihre Patienten*innen die Diagnose Asthma erhalten haben, steht ihnen eine herausfordernde Zeit bevor. Gerade in diesem ersten vulnerablen Abschnitt benötigen sie viel Unterstützung und einen Kompass, der ihnen hilft, den richtigen Weg im Umgang mit ihrer Erkrankung zu finden. Nehmen Sie Ihre Patienten*innen dabei an die Hand und empfehlen Sie ihnen digitale Gesundheitsinformationen, denen Sie selbst vertrauen – zum Beispiel den TheraKey® Kompass. Dessen Inhalte werden von Experten*innen und Ärzten*innen erstellt und regelmäßig überprüft. Der TheraKey® Kompass soll Ihren Patienten*innen nach der Erstdiagnose ein Wegweiser sein – den Schlüssel dazu bekommt er*sie von Ihnen.

Kurzanleitung für das Leben mit Asthma

Nach der Diagnose Asthma kommt auf viele Ihrer Patienten*innen eine Lebensumstellung zu. Oftmals fühlen sie sich machtlos, haben Fragen und auch Sorgen. In den meisten Fällen vergehen jedoch mehrere Wochen oder Monate bis zu einer strukturierten Gruppenschulung nach der Erstdiagnose. Der TheraKey® Kompass kann dabei helfen, die Zeit zwischen Diagnose und Schulung zu überbrücken. In sieben Kapiteln liefert der produktneutrale TheraKey® Kompass verschiedene Lerninhalte rund ums Thema Asthma. Angefangen mit einfachen Erklärungen zu „Was ist Asthma“, oder „Die vier Säulen der Asthma-Therapie“ vermitteln Lernvideos, kurze Texte und anschauliche Bilder wichtige Informationen über die Erkrankung und deren Therapiemaßnahmen. Natürlich ersetzt der TheraKey® nicht das Gespräch mit Ihnen oder eine Asthma-Schulung, er kann Ihre Patienten*innen aber in der Anfangsphase zusätzlich unterstützen und ein breitgefächertes Wissen vermitteln, was oft zu einem besseren Umgang der Patienten*innen mit der Erkrankung führt.1

Ernst nehmen und Selbstwirksamkeit zurückgeben

Das Ziel des TheraKey® Kompass ist nicht nur Wissen zu vermitteln. Die Inhalte sollen den Patienten*innen ebenfalls aufzeigen, dass sie ihre chronische Erkrankung ernst nehmen müssen und noch viel wichtiger, dass sie Einfluss auf den weiteren Krankheitsverlauf nehmen können – zwei wichtige Aspekte bei der Asthma-Therapie. „Sport lohnt sich“ oder „Bewusster Umgang mit den Auslösern“ sind nur Beispiele der Kapitel, in denen Fragen wie „Lebensqualität trotz und mit Asthma positiv beeinflussen“ und „Warum ist eine konsequente Therapie so wichtig?“ beantworten.

Rund-um-die-Uhr-Informationen entlasten die Praxis

Mit dem TheraKey® können Sie sicher sein, dass ihre Patienten*innen rund um die Uhr valide, produktneutrale Informationen erhalten und auch außerhalb der Sprechstunde Antworten auf viele ihrer Fragen finden – ein guter Grundstein für Adhärenz und Vertrauen. Das entlastet die Praxis und es bleibt mehr Zeit für die Besprechung individueller therapierelevanter Aspekte.

Weiterführende Informationen

Sie wollen weitere ausführliche Informationen zu TheraKey® und TheraKey® Kompass, dann lesen Sie hier weiter oder sprechen Sie den Außendienst der BERLIN-CHEMIE AG an.


Quellen:

  1. www.lungenaerzte-im-netz.de. 09.06.2022.

Viel Dank für Ihre Bewertung!

Ihr Feedback hilft uns, unsere Inhalte interessant zu gestalten.

Thank You For Your Ratings.

Empfehlen Sie diesen Artikel

Weitere Themen

Paradigmenwechsel in der COPD-Therapie gefordert

COPD-Verschlechterung? Nicht warten, handeln! – unter diesem Motto wurde ein Expertengremium gegründet, das sich für eine Veränderung in der COPD-Therapie stark macht. Mehr über das Ziel der Initiative rund um das Expertengremium erfahren Sie hier…

Mehr erfahren
Sommer, Asthma, COPD – keine gute Kombination?!

An heißen Tagen bringt das Sommergewitter die wohltuende Erfrischung. Doch was für viele eine Erleichterung ist, kann für Menschen mit Lungenerkrankungen in der Notaufnahme enden. Was steckt dahinter?

Mehr erfahren
Bewegung für Menschen mit COPD

Bewegung hilft, und gemeinsam macht es oft mehr Spaß. Deswegen gibt es gemeinsame Wandertage für COPD-Patienten*innen, die nun in kleiner Runde endlich wieder losgehen.

Mehr erfahren